Crater Lake NP

Weitere Informationen erhaltet ihr beim Nationalpark Service

Unterkünfte gesucht? Guckt mal hier: Lodging near Crater Lake

Oregons einziger Nationalpark Crater Lake ist gleichzeitig auch die Attraktion dieses Staates. Der See entstand in einem erloschenen (?) Vulkankrater. Früher war dies ein hoher Berg mit Namen Mount Mazama. Bei einem heftigen Ausbruch stürzte der Gipfel in sich zusammen und bildete einen riesigen Krater. Dieser Krater füllte sich im Laufe der Jahre mit Regenwasser und ist heute der tiefste See Amerikas mit rund 600 m Tiefe. Aufgrund dieser Tiefe erscheint der See auch in einem sehr dunklen Blau, das viele Fotografen anlockt.

Naja, ich für meinen Teil habe den Crater Lake "gesehen", nochmal muß ich da nicht unbedingt hin, auch wenn er schön anzuschauen ist. Doch letztendlich fährt man auf dem Rimdrive einfach nur drumherum. Natürlich kann man da auch wandern. Wem's gefällt...

Eine größere Insel im See kann mit kleinen Schiffen angefahren werden. Dies ist jedoch immer witterungsabhängig und man muß zuvor einen steilen Pfad hinab zur Anlegestelle steigen.

Chipmunks (Streifenhörnchen) am Rim Drive sind gesellige Begleiter. Bei vielen Touristen fällt was für sie ab. Man sollte Wildtiere aber nicht füttern und schon gar nicht anfassen, auch wenn's schwer fällt.

Auf dem Bild oben ist das "Phantom Ship" zu sehen, die kleinste Insel im See, eine Bergspitze.

Oben rechts sieht man das "Castle" aus rotem Sandstein. Man könnte meinen, einige rote Hoodoos aus dem Bryce Canyon haben sich hierher verirrt...

Hier noch einige Park-Informationen: der Park ist ganzjährig geöffnet, im Winter ist jedoch der Rim Drive nur teilweise befahrbar und das Rim Village hat zumeist geschlossen. Das Steel Visitor Center hat von November bis April immer von 10.00h bis 16.00h geöffnet, in der Zeit von Mai bis Oktober von 9.00h bis 17.00h. Dann gibt es noch das Rim Village Visitor Center, das aber nur im Sommer geöffnet hat (Juni bis September) von 9.30h bis 17.00h.