Einige Meilen nördlich von Escalante erreicht man über den Hwy 12 die Calf Creek Recreation Area. Hier ist eine idyllische Campsite entlang des Calf Creek. Am Parkplatz zahlt man die Tagesgebühr von 2 Dollar mittels eines Umschlages, der zugeklebt in eine Fee-Box gesteckt wird.

Die Wanderung zu den Lower Calf Creek Falls ist moderat und kann auch von Familien durchgeführt werden. Allerdings sollte man beachten, daß es auf dem überwiegenden Teil des knapp 2 Stunden langen Trails keinen Schatten gibt und ein großer Teil über tiefe Sandwege führt. Die Sonne und der Sand sind dann doch etwas anstrengend für den ein oder anderen. Zum Glück ist es dann an den Wasserfällen erfrischend kühl unter Bäumen...

Am Beginn des Trails steht wieder der altbekannte Registrierkasten, in den man sich tunlichst eintragen (und später wieder austragen!) sollte, auch wenn auf dieser Strecke sehr (!) viele Wanderer unterwegs sind. Da ich doch recht langsam gehe, wurde ich unterwegs von so einigen leichtfüßigen Hüpfern überholt.  Ein guter Wanderer braucht wahrscheinlich nur anderthalb Stunden bis zu den Fällen.

Da die Wasserfälle am Nachmittag im Schatten liegen, ist dies eine vormittägliche oder besser noch morgendliche Wanderung. Wir waren kurz vor 12h an den Lower Falls und hatten seitlich schon Schatten, aber es ging noch.

Hier nun die Wanderung in einigen Bildern:

Die ersten paar Meter gehen noch über den Campground und damit geteerte Straße bis zu diesem Schild:

Nach einigen kleinen Kletter- und Steigeinlagen über Felsstufen gelangt man in den Canyon, den man durchquert bis ganz hinten an die Fälle.

...sogar Forellen gibt es im glasklaren Calf Creek, an den man gegen Ende ganz nah ran kommt...

...und da hört man schon das Rauschen und sieht das Wasser...

...und die ersten Fotografen - durchaus auch eine Menge Profi-Fotografen!

Die Farben an den Wänden sind fantastisch und schillern in der Sonne!

Man darf sogar im Wasser baden, jedoch würden sich die Fotografen wahrscheinlich drüber aufregen...