Bisti Wilderness     Carlsbad Caverns NP     Chaco Culture Natl Historical Park     Kasha Katuwe Tent Rocks     Die Pueblos     Santa Fé     Three Rivers Petroglyph Site     White Sands NM

Der Staat der Pueblo-Indianer! Hier sind (fast) alle Pueblos des Südwestens zu finden. Sie liegen meist entlang des Rio Grande von Gallup bis nach Santa Fé, der Hauptstadt New Mexicos. Weitere Informationen über von mir besuchte Pueblos findet ihr hier:

 DiePueblos 

Der Rio Grande - die Lebensader New Mexicos! Der Canyon, den der Fluß gegraben hat, ist fast ebenso eindrucksvoll wie der Grand Canyon, nur eben kleiner. Der rund 3000 km lange Fluß entspringt in den Rocky Mountains und fließt durch New Mexico nach Süden. Ab El Paso bildet der Rio Grande die natürliche Grenze zwischen den USA (Texas) und Mexico. Am Ende seiner Strecke mündet er in den Golf von Mexico, allerdings ist bis dahin wenig vom Fluß übrig geblieben, denn er wird natürlich überall für die Bewässerung der Landwirtschaft angezapft. Letztlich erleidet er also leiche Schicksal wie der Colorado River. Der Rio Grande ist nach dem Missouri und dem Mississippi der drittlängste Fluß in den USA.

 

Rio Grande (Blick nach West und Ost)

Santa Fé ist eine Stadt mit einem unverwechselbaren Charakter. Sie ist die Stadt der Künstler und Kunstliebhaber. Das Ambiente der Innenstadt ist einzigartig, da die meisten Gebäude der City im Stil der Pueblos aus Adobe-Ziegeln gebaut wurden. Die Regierung hat eine Auflage erlassen, daß neuzubauende Häuser in der Innenstadt dem architektonischen Stil angeglichen werden müssen. Es gibt sehr viele Galerien, die wunderschöne Kunstobjekte zu sündhaft teuren Preisen verkaufen. Eine faszinierende Stadt mit Geschichte, die man gesehen haben sollte!

Die größte Stadt in New Mexico ist Albuquerque (sprich: Älbukörkie). Die Innenstadt ist sehr nett und für Kulturinteressierte gibt es hier das Indian Cultural Center. Am ersten Oktoberwochenende findet die Balloon-Fiesta statt. Die Old Town von Albuquerque ist herrlich! Wunderschöne Häuschen, viele davon im Adobe-Stil gebaut und viiiiiele Einkaufsmöglichkeiten. Da geht einem das "Shopping"-Herz auf! *lach*

Für Kulturliebhaber gibt es ziemlich "in der Pampa" die Chaco Culture National Historic Site . Sie zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. In diesem schwer zugänglichen Park (die Straße dorthin ist besch...eiden) findet man 13 große Ruinen. Ab Interstate 40 bei Thoreau dem Hwy 371 rund 40 Meilen nach Norden folgen.

Ganz im Süden New Mexicos bei Alamogordo liegt das White Sands National Monument - eine blendend weiße Gipssand-Dünenlandschaft. Ohne Sonnenbrille kriegt man hier nicht die Augen auf! Sicher einen Besuch wert, wenn man eh in der Gegend ist, aber es ist arg heiß hier, das sollte man wissen.

Etwas südlicher, an der Grenze zu Texas, liegt der Carlsbad Cavern NP . Diese wundervolle Tropfsteinhöhle ist einen Besuch wert! Interessant auch, wenn abends die Fledermäuse fliegen (keine Angst, die beißen nicht *lach*). Wir haben diese fantastische Höhle Ende April 2004 besucht und waren begeistert!

Von dort aus sind wir südwärts durch die Guadalupe Mountains nach El Paso (ziemlich hässliche Großstadt) gefahren. Wir haben einige "Beweisfotos" geschossen, damit wir zu Recht behaupten können, wir wären schon mal in Texas gewesen! ;-)))

Die Fahrt ging weiter Richtung Norden. Nach einem kurzen Besuch in Albuquerque haben wir auf unserem Weg nach Arizona einen Abstecher zu zwei kleineren National Monuments gemacht: El Malpais und El Morro. Beides recht sehenswert und falls man sowieso gerade in der Gegend ist (Cibola-Ebene südlich von Grants und Gallup) und etwas Zeit übrig hat, lohnt sich der Weg dorthin durchaus.

 

El Malpais (links und El Morro (rechts)

Interesse an Native Americans und deren Keramik?

Meine Pueblo-Keramik-Homepage

Link zu New Mexico

www.newmexico.org