Alabama Hills

Bei meinem Urlaub in Kalifornien im Mai/Juni 2010 hatte ich auch erstmals die Alabama Hills eingeplant, denn ich hatte auf diversen Webseiten schon Fotos gesehen und wollte diese Gegend sehen.

The Visible Man (oder von manchen auch "Miss Alabama" genannt)

Die "Alabama Hills Recreation Lands" liegen nahe der Ortschaft Lone Pine am Fuße des Mount Whitney, dem zweithöchsten Berg der Vereinigten Staaten, am Rande der Sierra Nevada. Hier wurde bereits viele Filme gedreht, daher heißt auch eine der "Hauptstraßen" in diesem Gebiet "Movie Flat Road", die allerdings eine Sandpiste in gutem Zustand darstellt. Wenn es nicht gerade aus allen Eimern schüttet, kann man die Straße mit jedem Fahrzeug gut bewältigen. Aber wer fährt auch schon bei strömendem Regen da hin?

Sinnvoll wäre sicher ein Besuch des Visitor Centers am Rand von Lone Pine, wenn man es denn zu den Öffnungszeiten auch schafft (ich diesmal nicht). Also verließ ich mich auf die Angaben aus dem Internet (z.B. von Isa Synnatschke und Fritz Zehrer).

Von Lone Pine geht die Whitney Portal Road Richtung Sierra Nevada ab (an der Ampelkreuzung ziemlich ortsmittig). Diese fährt man ca. 2,8 Meilen und erreicht dann rechts die Movie Flat Road. In dieser Ecke habe ich mich hauptsächlich bei meinem ersten Besuch aufgehalten. Fährt man die Whitney Portal Road noch knapp eine halbe Meile weiter, folgt links die Horseshoe Meadow Road. Diese bin ich aber nur zur kurzen Erkundung am Abend reingefahren, habe auch den Gunga Din Arch gesehen, aber für Fotos war das bereits zu dunkel. Hier in der Gegend soll es auch den schönen Palette Arch geben, aber bei diesem Besuch klappte das nicht.

Also der Schwerpunkt lag auf der Movie Flat Road, wo ich natürlich den Mobius Arch und den Lathe Arch aufsuchte. Gesehen habe ich auch den Heart Arch und (ich glaube) das Eye of Alabama und den Mile Arch. Bei letzteren bin ich mir nicht sicher, ob es diese waren, scheint aber so anhand der Beschreibung anderer. Im Visitor Center hätte man mir sicherlich helfen können, wenn es denn auf gewesen wäre... *lach*

Movie Flat Road

Vermutlich Mile Arch

Heart Arch (hier gibts auch noch einen Behind the Heart Arch, aber ich bin nicht hingelaufen)

Sunset

Diese Bilder wurden von mir abends aufgenommen, als ich noch schnell nach dem Parkplatz zum Mobius Arch suchte, damit ich am nächsten Morgen zum Sunrise nicht lange suchen mußte. Dass es dann mit dem Sunrise nichts wurde, ließ das schöne Abendwetter leider nicht vermuten...

Zwar verpasste ich wunderschöne Sonnenaufgangsfotos am Mobius Arch, denn es war alles stark bewölkt, aber nach dem Frühstück hatte sich der Himmel aufgeklart und ich entschied kurzerhand, doch noch einmal in die Alabama Hills zu fahren. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut!

Erster Blick auf den Mobius Arch von hinten. Der Bogen ist heute einfach zu finden, denn es ist vom Parkplatz aus ein kleiner Trail angelegt, der hinunter in einen Wash führt. Dort findet man dann einen kleinen Wegweiser mit Foto vom Mobius Arch. Insofern kann man diesen sehenswerten Bogen nicht mehr verfehlen. Für den Trail braucht man vielleicht 10 Minuten, wenn überhaupt.

Der zweiten sehenswerten Bogen, der Lathe Arch, machte es mir allerdings reichlich schwer, ihn zu entdecken. Wenn ich nicht schon am verkorksten frühen Morgen ohne Sunset einen anderen Fotografen getroffen hätte, der plötzlich in einem Felsspalt halbwegs "verschwand", wäre mir der kleine flache Bogen nie aufgefallen! Gut getarnt vor der Felswand! Diese wunderbaren Panoramabilder mit der Sierra Nevada dahinter erhält man folglich auch nur, wenn man ebenfalls in den Spalt steigt und dem Bogen sozusagen zu Füßen liegt... :-)

Ja, soooo niedrig und klein ist der Lathe Arch (siehe oben)! Man sieht ihn wirklich kaum...

Der Bogen unten müsste das "Eye of Alabama" sein.

Fazit nach meinem Kurzbesuch: die Alabama Hills sind absolut sehenswert und besonders "Archhunter" haben hier ihren Spaß. Man kann hier Stunden und auch Tage verbringen, das Gebiet per pedes zu erkunden! Die Abendstunden bei tiefstehender Sonne und natürlich der Sunrise sind hier die schönsten Zeiten.