Petrified Forest NP

Infobox

Reisezeit: ganzjährig, täglich von 7.00h bis 19.00h (derzeit), geschlossen am 25.12.

Öffnungszeiten der Visitor Center: 

Painted Desert Visitor Center
Frühjahr/Sommer
7.00h bis 19.00h
September
7.00h bis 18.00h
ab Oktober bis zu Frühjahr
8.00h bis17.00h


geschlossen am 25.12. des Jahres

Eintritt:

Pro Privat-Kfz $ 10 derzeit 
(Gültigkeit 7 Tage)

Der  America the Beautiful - National Parks & Federal Recreational Lands Passes wird akzeptiert. 

Weitere Informationen erhaltet ihr beim Nationalpark Service

Diese sonnenüberflutete Ecke der Painted Desert in Arizona lockt jedes Jahr fast 1 Million Besucher an. Der Park wurde am 09.12.1962 gegründet und ist 379 Quadratkilometer groß. Man findet hier große Mengen versteinertes Holz, das herrlich bunt in der Sonne leuchtet. Das Alter dieser Fossilien wird auf über 200 Millionen Jahre geschätzt!

Ich hatte zwar vorher einiges über den Park gelesen, aber daß die einzelnen Holzstücke und Baumstämme tatsächlich so bunt sind, hätte ich nie geglaubt. Viele Besucher können dem Glanz natürlich nicht widerstehen und nehmen sich kleine Stücke mit. Dies ist aber streng verboten und wird mit hohen Bußgeldern geahndet.

Jetzt denkt ihr sicher, das kann doch eh keiner kontrollieren - Pustekuchen! Am Eingang des Parks fährt man mit seinem Fahrzeug über einen merkwürdigen Belag. Wir haben uns gewundert, was das ist und stellten später fest, daß dies wahrscheinlich eine Waage ist. Nur für den Fall, daß einer kiloweise das Zeug rausschleppen will.

Ansonsten gibt es durchaus auch mal Kontrollen durch Parkranger. Also, bitte ehrlich bleiben. Man kann selbstverständlich außerhalb des Parks solche Stücke (poliert wie unpoliert) auch kaufen. Diese stammen von Privatgrundstücken in der Nähe und unterstehen nicht dem National Park Service.

Der Park besteht eigentlich aus zwei Teilen: Im Süden findet man das versteinerte Holz und im Norden die buntfarbenen Badlands der Painted Desert. Er ist ganzjährig geöffnet. Am besten erkundet man diesen Park zu Fuß auf den gekennzeichneten Wanderwegen.

Es gibt eine Menge netter Spazierwege entlang der Holzstücke und Baumstämme. Nur auf diese Weise kann man sich die verquarzten Hölzer genau anschauen! Tipp: etwas Wasser mitnehmen und auf die glatten Flächen träufeln. Erhöht den Glanzeffekt und man kann die Muster noch besser erkennen!

Es gibt einen kleinen Weg (ca. 1 Meile hin und zurück) zum Agate House. In den 1930er Jahren wurde 2 Räume des 800 Jahre alten Anasazi-Pueblos wieder hergestellt. Das Besondere daran sind die in vielen Farben schillernden Wände. Leider haben wir diesen Weg nicht auch noch geschafft... das nächste Mal kommt bestimmt!

Eine schöne Aussicht bietet sich auch am Viewpoint "Blue Mesa". Man durchquert schon auf dem Weg dorthin sogenannte Badlands, die in eigentümlichen Farben wie blau und purpur schillern. Je nach Tageszeit und Wetter kann die Färbung stärker oder schwächer ausfallen.

Wer an diesem Park Interesse hat, kann am besten in der Stadt Holbrook rund eine halbe Stunde Fahrtstecke vom Südeingang entfernt übernachten. Gut essen kann man in dem typisch amerikanischen Kaff auch! Da gibt es ein supergutes Steakhouse...

Das Painted Desert Visitor Center am Nordeingang des Parks ist ganzjährig täglich von 8.00h bis 17.00h geöffnet und nur am Weihnachtstag (25.12.) geschlossen.

Am Südeingang des Parks liegt das Rainbow Forest Museum mit einer sehenswerten Fossilien-Ausstellung. Es ist ebenso (fast) ganzjährig täglich von 7.00h bis 17.00h geöffnet und kostet keinen Eintritt extra.

Die Eintrittsgebühren für den Petrified Forest NP betragen derzeit $10 pro Fahrzeug (für 7 Tage). Der Annual Pass wird akzeptiert.